Laiendarsteller des Gesangvereins Allendorf brachten Krimikomödie auf die Bühne

Totgeglaubte leben länger

Der Gatte muss raus aus dem Haus: Ina (Jessica Schmerer) und Martin (Gerhard Schmitt, links) verfrachten den betrunkenen Ralf (Dennis Schmitt) auf die Terrasse. Fotos: Rose

Allendorf/Landsburg. Die Laienschauspieler des Gesangvereins Allendorf spielten am Freitagabend wieder einmal vor ausverkauftem Haus: Zur Premiere war der Saal des Gasthofes Rockensüß proppevoll. Freuen durfte sich das Publikum auf jede Menge Krimi und Klamauk.

Vorsitzender Gerhard Schmitt warnte vorab: „Sollten während der Aufführung Schüsse fallen, bewahren Sie Ruhe.“ Doch die Knarre hatte zunächst einige Ladehemmungen. Erst in der Pause zwischen dem ersten und zweiten Akt drang der erste Knall durch den Saal.

Das tat der amüsanten Komödie „Versicherungsagentur Schlau und Sicher“ jedoch keinen Abbruch: Dem Ehepaar Schwarz steht finanziell das Wasser bis zum Hals. Denn Ina (Jessica Schmerer) und Rald (Dennis Schmitt) brauchen dringend Geld für den Ausbau des Hauses.

Gatte springt ein

Als jedoch Ralf mal wieder zu tief und Glas schaut und das ausgerechnet an dem Tag, als Frau Ackermann (Ann-Christin Keim) von der Bank erwartet wird, muss Freund Martin (Gerhard Schmitt) als vermeintlicher Gatte einspringen. Der betrunkene Ralf wird kurzerhand auf die Terrasse verfrachtet, wo er seinen Rausch ausschlafen soll. Doch der Plan fliegt auf. Denn Nachbarin Rosa (Beate Werno) findet Ralf – tot, so scheint es – im Liegestuhl.

Aufführung der Laienschauspieler des Gesangvereins Allendorf

Und die Blutspuren, die von einer Verletzung des Betrunkenen stammen, machen Polizistin Dora (Sabine Schmerer) mehr als misstrauisch, so dass die Spurensicherung im Hause Schwarz anrückt. Ehefrau und Leihgatte wandern in Untersuchungshaft.

Versicherung soll zahlen

Als dann auch noch Ralfs Eltern Erna (Inge Noll) und Franz (Thorsten Dreyer) auftauchen, ist das Chaos perfekt. Der totgeglaubte Ralf, der einstweilen seinen Rausch ausgeschlafen hat, kehrt ebenfalls nach Hause zurück. Und so schmiedet die reichlich verwirrte Bande neue Pläne, um an Geld zu kommen. Dabei soll ihnen das von der Polizei angenommene Ableben Ralfs hilfreich sein. Wie hilfreich da die versierte Versicherungsvertreterin Frau Schlau (Anneliese Baum) sein kann, zeigt sich alsbald.

Drei Stunden boten die Hobbydarsteller spritzige Dialoge und heitere Verwicklungen. Das Publikum fühlte sich bestens unterhalten. Besonders die mit Lokalkolorit gespickten Szenen kamen hervorragend an, so dass die Schauspieler mit reichlich Applaus belohnt wurden.

Quelle: HNA

Kommentare