Traditioneller Sommermarkt

+
Spannende Begegnung: Vor einigen Jahren besuchten Märchenfiguren den Sommermarkt

Der Sommermarkt in Oberaula lockt mit Gewerbeschau, Tombola und fröhlichem Markttreiben

Schon im 14. und 15. Jahrhundert – zur Zeit der Grafen von Ziegenhain – besaß Oberaula Marktrechte. Landwirtschaft, Handel und Handwerk prägten das Bild in der Knüllgemeinde. Daran erinnern die Oberaulaer alljährlich beim Sommermarkt.

Zur 27. Auflage des Festes lädt der Verkehrs- und Gewerbeverein Oberaula für das zweite Wochenende im Juli, 7. und 8. Juli, ein. Das sommerliche Treiben findet rund um die evangelische Kirche statt. Festbeginn ist am Samstag ab 19 Uhr. Auf der Bühne am Marktplatz werden die „Ottertaler“ zum Tanz aufspielen, später, etwa ab 21 Uhr, ist dann auch noch die Line-Dance Gruppe „Dami und die Country Ladys“ mit von der Partie.

Gewerbeschau

Der Sonntag startet ab 11 Uhr mit der Gewerbeschau. Etwa 40 Einzelhändler, Gaststätten, Hotels, Vereine und „Fliegende Händler“ beteiligen sich am Sommermarkt und bieten ihre Waren an Ständen feil. Für Fachgespräche stehen die Inhaber und Mitarbeiter der Handwerksbetriebe zur Verfügung. Dazu locken die Geschäftsleute mit attraktiven Angeboten und Preisnachlässen. Mit dabei sind auch wieder die Soldaten der Patenschaftskompanie des zehnten Jägerregiments, die für den Markt eine Ausstellung vorbereitet haben. Dazu gibt es Informationen über Technik, Werdegang und Alltag in der Einheit. Außerdem dürfen sich die Besucher auf geführte Kirchturmaufstiege freuen.

Treffpunkt für Jung und Alt

Treffpunkt ist an beiden Tagen der Marktplatz: Bei Musik, kühlen Getränken und kulinarischen Leckerbissen können Gäste dort entspannen. Ob traditionelle Küche wie Schwälmer Klöße, Bratwurst oder Spezialitäten aus der französischen Geschwistergemeinde Marsanne – es dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Während die Erwachsenen auf dem Marktplatz beisammen sitzen, finden die Kinder Abwechslung beim Ponyreiten, Geschicklichkeitsspielen, Basteln, einer Hüpfburg sowie dem Kinderkarussell. Bei der Jugendfeuerwehr der Großgemeinde kann der Gleichgewichtsinn in Form von „Bull-Riding“ getestet werden. Ein Höhepunkt für Jung und Alt dürfte die Indoor-Kletterwand sein. Dort kann jeder seine Grenzen kennenlernen.

Die Jüngsten können sich auf einer Hüpfburg austoben. Der Ponyhof Andres bietet Reiten an.

Wer sein Glück herausfordern will, der ist am Stand des Verkehrs- und Gewerbevereins richtig. Bis Sonntag, 17 Uhr, können die Besucher Lose kaufen. Im Anschluss erfolgt die Ziehung. Neben vielen wertvollen Sachpreisen, deren Ausgabe direkt am Stand statt findet, winken wertvolle Hauptgewinne. Der erste Preis wird ein Warengutschein im Wert von 250 Euro sein, der zweite ein Gutschein über 150 Euro. 100 Euro stehen auf dem Gutschein des dritten Siegers. (zsr)

pdf der Sonderseite 27. Oberaulaer Sommermarkt

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.