Neues Angebot für Kinder und Erwachsene

Training mit Kartons: TSV Wabern baut Leichtathletik-Abteilung auf

+
Ein paar Pylone, ein paar Pappkartons: Mehr braucht Trainer Rolf Fricke (rechts) für den Einstieg in die Leichtathletik nicht. TSV-Vorsitzender Wilfried Bergmann freut sich, dass Fricke beim TSV Wabern eine neue Abteilung etablieren möchte. 

Wabern. Werfen, springen, laufen: Das gab es beim TSV Wabern drei Jahrzehnte lang nicht. Jetzt will der Verein wieder ein Leichtathletik-Abteilung aufbauen. Einen Trainer gibt es auch schon.

Eine Aschebahn fehlt, einen Wurfring gibt es nicht und bis zur nächsten Sprunggrube an der Grundschule sind es mehrere Hundert Meter. Wer den Sportplatz des TSV Wabern sieht, denkt direkt an Fußball, aber sicher nicht an Leichtathletik.

TSV-Vorsitzender Wilfried Bergmann wäre gar nicht auf die Idee gekommen, wieder eine Leichtathletik-Abteilung zu gründen. Bis Rolf Fricke im vergangenen Winter auf ihn zugekommen ist. Jetzt wird am Reiherwald wieder gesprungen, gerannt und geworfen.

Es geht nicht um die Spitze, er will die breite Masse: Rolf Fricke möchte in Wabern eine neue Leidenschaft für die Leichtathletik entfachen. Denn die ist Mitte der 1980er Jahre eingeschlafen. Die 1000 Mitglieder verteilen sich auf die Sportarten Fußball, Turnen, Tennis und Tischtennis. „Die Leichtathletik ist vollkommen unter die Räder gekommen. Jetzt müssen wir uns neu erfinden“, erklärt Bergmann.

Nicht auf Leistung

Für den Start braucht Trainer Rolf Fricke nicht viel. Ein paar Pylone, ein paar Pappkartons. Er arbeitet mit Hilfsmitteln - und Spaß am Sport. Die Kinder bis elf Jahre möchte er spielerisch an die Disziplinen heranführen. „Ich trimme sie nicht gleich auf Leistung“, sagt der 64-Jährige, der selbst in der Leichtathletik Erfolge feiern konnte. Als Geher ist er bei Hessischen Meisterschaften, Deutschen Meisterschaften und Europameisterschaften über 20 und 50 Kilometer gestartet. Inzwischen hat sich der 64-Jährige aus dem aktiven Sport zurückgezogen. Er möchte sein Wissen und seine Begeisterung nun an den Nachwuchs weitergeben.

Start beim Sportfest

Der Termin für den ersten Leichtathletik-Wettbewerb steht schon fest: Zehn Kinder starten am Samstag, 2. Juli, beim Sportfest in Borken. Dann zählen nicht die Einzelergebnisse, sondern nur die Leistung als Team.

Training für Kinder und Erwachsene

Trainer Rolf Fricke bietet beim TSV Wabern mehrmals in der Woche ein Leichtathletik-Training an.

• Dienstags von 17 bis 18.15 Uhr: Kinder bis elf Jahre.

• Donnerstags von 17 bis 18.39 Uhr: Jugendliche ab zwölf Jahre.

Treffpunkt ist das Sportgelände am Reiherwald.

Der Trainer möchte zudem eine Übungsgruppe für Erwachsene sowie einen Lauftreff einrichten.

Kontakt: Rolf Fricke, Tel. 05683/9310821 und 01725665392, E-Mail: fricke.r@icloud.com

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare