Traktor zog sechs Kilometer lange Ölspur

Felsberg. Eine geplatzte Treibstoffleitung an einem Schlepper war laut Feuerwehr die Ursache für eine Ölspur, die sich am Dienstag vom Ortseingang Altenbrunslar durch die gesamte Ortslage und weiter bis nach Gensungen zum dortigen Raiffeisen-Warenlager zog.

Ein 18-jähriger aus Guxhagen war mit einem Traktor dorthin unterwegs gewesen, um Dünger abzuholen. Er selbst bemerkte nichts von der glitschigen Spur, die sich über sechs Straßenkilometer hinzog.

Erst als er in Gensungen ankam, wurde der 18-Jährige auf den Schaden aufmerksam. Dort bildete sich sofort eine größere Öllache unter dem Fahrzeug.

Kurz vor 16 Uhr hatten Passanten die Ölspur bemerkt und die Feuerwehren alarmieren lassen. Innerorts streuten Einsatzkräfte aus der Kernstadt und aus Brunslar das Öl mit Bindemittel ab, um die Kreisstraße zwischen Brunslar und Gensungen kümmerten sich Mitarbeiter der Straßenmeistereien aus Melsungen und Gudensberg. (zot)

Quelle: HNA

Kommentare