Schüler der 7. Klassen der GHS in Borken sammelten Spenden mit Afrikaprojekt

Sie traten gegen den Hunger an

Für den guten Zweck: Die Schüler der Jahrgangsstufe 7 der Gustav-Heinemann-Schule erspielten beim Charity-Cup Spenden für Afrika. Im Bild sind die Schüler mit ihren Lehrern in der Großsporthalle zu sehen. Foto: Hintzmann

Borken. Die Hungersnot in Afrika berührt auch die Schüler der 7. Klassen der Gustav-Heinemann-Schule (GHS) in Borken. Nach der Dürre drohen nun in Ostafrika Überflutungen. Deshalb entstand im Fach „Freies Lernen“ die Idee, den mehr als 13 Millionen Menschen in Ostafrika, darunter den vielen Millionen Kindern, zu helfen. So wurde der „Afrika-Charity-Cup“ ins Leben gerufen.

Die Kinder spielten mit selbst gebastelten Fußbällen in der Großsporthalle der GHS in Borken. Gemeinsam mit ihren Klassenlehrern Stefanie Lange (7b), Fabian Görlich (7c), Jan Warnecke (7a), Katharina Koch (7d) und Carina Sinemus, die im Fach Freies Lernen unterrichten, realisierten sie das Afrikaprojekt. Unterstützt wurden die 84 Schüler von Schulleiter Heinz Meier und ihren Eltern.

Klassen vertraten Länder

In der Großsporthalle stellten sie auch ihre Arbeitsergebnisse des Tages in Form von Plakaten und Powerpoint-Referaten vor.

„The Lion Sleeps Tonight“ mit dem Wimoweh-Refrain gehörte zum Repertoire der Bläserklasse 7b unter Leitung von Michael Schmidt, die für die Musik sorgten. „Doobie-Doo“ sangen und tanzten Talia Ay und Melissa Gerecitano mit ihren Mitschülern der Klasse 7d nach afrikanischen Rhythmen. Ein Bücherbasar wartete auf Lesehungrige. Etwa 20 leckere Kuchen, darunter selbst gebackener arabischer Mandelkuchen und Muffins, standen für die Besucher bereit. Beim Fußballwettbewerb „Afrika-Charity-Cup“ spielten die Schüler der 7a für Äthiopien, 7b für Kenia, 7c für Tansania und 7d für Somalia.

In sechs Spielen wurden die Sieger nach Ergebnissen ermittelt. Bei der Siegerehrung erhielten die Schüler eine Urkunde.

Über die Ergebnisse und die Höhe der Spendensumme berichtet die HNA am Dienstag. (zgh)

Quelle: HNA

Kommentare