54. Kampagne: Hunderte Narren feierten mit dem Karnevalskomitee der Liedertafel

Treeser ließen es krachen

Treysa. Treeser Narren feiern bis es kracht, denn Humor ist wenn man trotzdem lacht: Die Mitglieder des Karnevalskomitees der Liedertafel machten ihrem Motto im 54. Kampagnenjahr am Samstagabend in der Treysaer Festhalle wirklich alle Ehre.

120 Mitwirkende boten hunderten Gästen eine spritzige und unterhaltsame Show. Fast fünf Stunden lang stürmten die Narren Bütt und Bühne: Sitzungspräsident Andreas Schmelzer lenkte Gäste und Akteure mit lockeren Sprüchen durch den Abend. Mit dem Einkassieren des Stadtschlüssels von Bürgermeister Kröll nahm das närrische Schiff schnell Fahrt auf. 38 junge Damen wirbelten in der Garde übers Parkett, Christian Jatzko kommentierte als Johannesmann so manch städtisches Ränkespiel. Mit dem Krankenschein-Blues unterhielt Martin Zimprich. Die Treeser Spätlese überraschte mit rockigen Klängen zu Schwälmer Tracht.

Treeser Narren ließen es krachen

Im Auftrag ihrer Majestät – als Agenten – waren die Kolibris unterwegs, während die Mixed Pickles Kurioses aus Funk und Fernsehen parodierten. Als Löschtrupp tanzten die Egadis an, die Gazellen stählten ihre Körper mit Fitness. Höhepunkte waren Udo Lohr und Kajo Freischem in der Bütt: Die Treeser lachten Tränen – hochkarätig und irrwitzig komisch. (zsr)

Quelle: HNA

Kommentare