Markt der vielen Möglichkeiten lockte Besucher ins Diakoniezentrum

+
Pause: Fiona (links) und Gina-Marie Wunder schleckten Eis.

Treysa. Zum 20. Mal verwandelte sich das Diakoniezentrum Hephata für drei Tage in eine lebendige Flaniermeile: Über das Gelände zog sich der Festtagsmarkt, der unter dem Motto „kreativ und informativ“ stand.

Bei Musik vieler Hephata-Gruppen sowie Vereinen aus der Region kamen die Gäste ordentlich in Schwung, darüber hinaus präsentierten Kleinkünstler auf insgesamt drei Bühnen ihr Können. Auf dem Aktionsplatz der Jugend tobten sich junge Gäste beim Basteln und kreativen Gestalten aus.

Dazu boten Händler aus der Gegend ihre Waren an, darunter Produkte aus eigener Herstellung. Hörerwünsche erfüllten Bläser der Hephatakantorei in ihrer mobilen Jukebox, einem ausrangierten Bauwagen. Dazu gab es Leckereien vom Grill sowie aus eigener Küche. Allein der Bereich Hauswirtschaft hatte 100 Liter Waffelteig vorbereitet. (zsr)

Quelle: HNA

Kommentare