Fahnder fanden auch Goldbarren und Bargeld

38 Kilogramm Hasch im Wald entdeckt: Kripo nimmt zwei Täter fest

Marburg. Dicker Fang für die Kripo Marburg: Die Drogenfahnder nahmen zwei Männer und eine Frau wegen des Verdachts des Rauschgifthandels im großen Stil fest.

Zwei von ihnen wird vorgeworfen, seit Sommer 2008 rund 215 Kilogramm Haschisch mit einem Marktwert von mindestens 1,5 Millionen Euro verkauft zu haben. Das gab die Polizei jetzt bekannt.

Die Beamten waren den beiden 52- und 62-Jährigen sowie der 48-Jährigen Frau bereits seit März auf der Spur. Zugeschlagen haben die Ermittler, als der jüngere Mann vier Kilogramm Haschisch bei dem Pärchen erworben hat. Er wurde auf dem Heimweg in den Saarpfalzkreis gestellt.

Anschließend griffen die Fahnder auch im Ostkreis Marburg-Biedenkopf zu. In einem Waldstück entdeckten die Polizisten weitere 38 Kilogramm Haschisch sowie Bargeld, Goldbarren und Silbermünzen im Gesamtwert von mehr als 300.000 Euro.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Kommentare