Ugandische Musiker gaben in Leimsfeld ein ansteckend, ein fröhliches Konzert

Die Trommeln Afrikas

Ansteckend: Die Fröhlichkeit und der ausgelassene Gesang der Sänger des Chores Global-Voices ließ den Funken auf die Zuhörer überspringen. Fotos: Decker

Leimsfeld. Ungewohnte Töne waren am Donnerstag in der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Gottes in Leimsfeld zu hören. Laute Trommelschläge, vielstimmiger Gesang und tanzende Musiker verwandelten das Kirchengebäude in einen afrikanischen Festplatz.

Pfarrer Bernd Springstein begrüßte die 150 Zuhörer und die Chormitglieder von „Global-Voices“ mit einer kleinen Geschichte über lang erwartete Besucher. Die elf Musiker aus Uganda sind zurzeit auf Europa-Tournee, die Teil eines Kulturprojekts des Kinderhilfswerks Global-Care ist.

In ihren Liedern, die fast alle von Hanson Baliruno, Chorleiter, komponiert wurden, erzählten die Musiker Geschichten aus ihrem Alltag und ihrem christlichen Glauben. So handelte ein Lied von der süßen Kartoffel. Ein anderes besingt die Schönheiten des Landes und bezeichnete Uganda als Perle Afrikas. Das christliche Symbol des Regenbogens als Zeichen der Hoffnung fand sich in dem Lied „I have ever seen a rainbow“ .

Saßen die Zuhörer anfangs verhalten auf ihren Stühlen, begann der Funke der fröhlichen Musik nach und nach überzuspringen. Die Gesichter entspannten sich, einige Frauen begannen, sich im beschwingten Rhythmus mit zu bewegen, viele klatschen zu den Trommelschlägen. Zwischen den Musikbeträgen berichtete Reinhard Berle vom Kinderhilfswerk, die Musiker auf der Bühne hätten als Kinder Hilfe erhalten. Ein junger Mann berichtete, seine Eltern seien an Aids gestorben, eine junge Frau erzählte von ihrem alltäglichen Hunger als Kind, bevor sie durch das Kinderhilfswerk gerettet wurde. Trotz der geschilderten Not wirkte die Fröhlichkeit der Musiker ansteckend und viele Geldscheine sammelten sich im Spendenkorb. Und dazu spendeten die Zuhörer den Musikern noch viel Applaus für den Abend.

Von Christiane Decker

Fotostrecke

Quelle: HNA

Kommentare