Vierter Sieg in Folge bei den Fritzlarer Stadtmeisterschaften der Feuerwehren

Trophäe geht an Cappel

Glanz des Erfolges: Die Cappeler zeigen stolz die errungenen Pokale. Foto: Büchling

Fritzlar. Zum vierten Mal kann die Cappeler Feuerwehr nun den Wanderpokal ins Vereinsheim holen und sich an der Trophäe zu erfreuen. Sie gewann zum vierten Mal in Folge die Fritzlarer Stadtmeisterschaften.

Bürgermeister Hartmut Spogat und Stadtbrandinspektor Hartmut Hucke fanden, dass dies eine besondere Würdigung verdiene und luden zum Pressetermin ein.

Denn der Wanderpokal ging mit dem dritten Sieg der Mannschaft in deren Besitz über. Für die neuen Stadtmeisterschaften musste nun also ein neuer Pokal angeschafft werden. Uwe Förstner aus Werkel, Vertreter der DEVK-Versicherung, und selbst für 40 jährigen aktiven Feuerwehrdienst ausgezeichnet, hatte den Pokal gespendet und überreichte ihn an die Gewinner.

Bürgermeister Hartmut Spogat gratulierte in der Feierstunde den Cappeler Feuerwehrleuten und bescheinigte ihnen nicht nur eine große Einsatzbereitschaft, einen hohen Ausbildungsstand, sondern auch gute Nachwuchsarbeit. Er bedankte sich bei der DEVK für die Spende des neuen Pokals.Stadtbrandinspektor Hartmut Hucke lobte dem Ausrichter der Stadtmeisterschaft, der Feuerwehr Lohne, für den reibungslosen Ablauf und die Organisation. Bedauerlich sei, dass nur sieben Wehren teilgenommen haben. Fritzlar und Obermöllrich waren aus personellen Gründen nicht dabei gewesen. Hucke betonte, dass der Spaß und das Kennenlernen im Vordergrund stehen sollte, damit man in Zukunft noch enger zusammenarbeiten könne. (red)

Das Ergebnis: Sieger Cappel, Werkel, Geismar, Züschen, Ungedanken, Haddamar, Rothhelmshausen.

Quelle: HNA

Kommentare