HNA-Aktion Wunschzettel: Lennard und Jan Naumann kletterten in den Domturm

Auf Tuchfühlung mit der Glocke

Über zwei Tonnen schwer: Die Glocke mit dem Namen Große Maria brachte die beiden Gudensberger Jungs Lennard (4) und Jan Naumann zum Staunen. Zusammen mit Opa Werner (links) und Papa Thomas bestiegen sie mit Kurator Anton Pristl den Nordturm des Fritzlarer Domes. Foto: Zerhau

Fritzlar. Das Läuten der acht Glocken des Fritzlarer St. Petri-Domes kennen die beiden Gudensberger Jungen Lennard und Jan bereits. Jetzt wollten sie die Glocken auch einmal sehen. Sie machten mit bei der HNA-Wunschzettelaktion zu Weihnachten – und bekamen ihren Wunsch auch umgehend erfüllt.

Gemeinsam mit Anton Pristl, dem Kurator der katholischen Kirchengemeinde Fritzlar, kletterten die beiden Glocken-Fans die engen und schmalen Treppen hinauf in den Nordturm, begleitet von Opa Werner und Papa Thomas. Dort hängen die große und 3400 Kilo schwere Bürgerglocke, die 2150 Kilo schwere Große Maria sowie die Kleine Maria mit 270 Kilo und das Sterbeglöckchen mit 190 Kilo.

Die Besucher aus dem Chattengau waren begeistert und erstaunt über die Größe der Glocken. Wie Anton Pristl bei der Besichtigung erklärte, haben die acht Glocken ein Gesamtgewicht von knapp zwölf Tonnen und sind auf die beiden Türme aufgeteilt. Zum Abschluss bekamen die Jungs noch eine CD mit dem Geläut der Glocken geschenkt.

Von Peter Zerhau

Quelle: HNA

Kommentare