Sportabzeichentag: Stadt ehrte verdiente Sportler – Veranstalter nicht voll zufrieden

Turnfloh gratulierte den Athleten

National und international erfolgreich: 34 Schwalmstädter Athleten wurden ausgezeichnet, Turnstar Fabian Hambüchen (Mitte) gratulierte. Foto: Rose

Treysa. Ihre 34 erfolgreichsten Athleten hat die Stadt Schwalmstadt zum Abschluss des Sportabzeichentages im Treysaer Schwalmstadion geehrt. Aller Ehren wert waren erste bis dritte Plätze bei Landes- oder Bundesmeisterschaften sowie die Teilnahme an internationalen Wettbewerben.

„Solche Erfolge sind nicht selbstverständlich. Sie erfordern Disziplin, Können und Zielstrebigkeit“, lobte Erster Stadtrat Detlef Schwierzeck. Und dadurch seien die Sportler würdige Repräsentaten der Stadt. Auch Sportkreisvorsitzender Werner Almasi und Hephata-Direktor Peter Göbel-Braun gratulierten den Athleten. Einen zweiten Platz errang etwa die Handball-Mannschaft bei den Special Olympics, Kickboxer Andreas Riem holte sich im Semikontakt den Weltmeisterschaftstitel.

Gemischte Bilanz

Einen Tag nach dem großen Sportfest zog Almási gemischte Bilanz. Alle angekündigten Schulklassen, insgesamt 1200 Schüler, hätten an den Prüfungen teilgenommen. Auch die Leistungen seien zufriedenstellend gewesen. Besonders erfreut zeigte sich Almási über die Integration der Hephata-Bewohner und Special Olympics Teilnehmer: „In Treysa haben behinderte Sportler ihr Abzeichen bundesweit erstmalig nicht bei einer eigenen Veranstaltung, sondern bei einer Station der Sportabzeichentour gemacht.“

Enttäuschend hingegen sei die Beteiligung der Vereine gewesen. „Da haben wir uns deutlich mehr erhofft“, teilte Almási mit.

Der Zeitpunkt des Auftritts von Turnstar Fabian Hambüchen am Nachmittag sei ebenfalls nicht optimal gewesen. „Wir hätten ihn lieber morgens den zahlreichen Schülern präsentiert“, erklärte Almási. „Dies war mit seinem engen Trainingsplan aber leider nicht zu vereinen“. So waren einige Schüler enttäuscht, dass sie den Besuch des Leistungssportlers im Schwalmstadion nicht miterleben konnten. (zsr/sal) HINTERGRUND

Quelle: HNA

Kommentare