Kita Pusteblümchen in Körle: Tag der offenen Tür am 2. Oktober

U3-Betreuung in Körle startet

+
Große Freifläche zum Spielen: Schematische Darstellung der neuen Einrichtung in der Nürnberger Straße im Grundriss.

Seit 1. August 2013 haben alle Kinder vom vollendeten 1. bis zum 3. Lebensjahr einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz.

Download PDF der Sonderseite " Kindertagesstätte Pusteblümchen"

Mit Blick darauf haben Bund und Länder bereits im Jahre 2007 vereinbart, bis zum Jahre 2013 im Bundesdurchschnitt für 35 Prozent der unter drei jährigen Kinder einen Betreuungsplatz in Kindertageseinrichtungen beziehungsweise Kindertagespflege bereitzustellen. „Durch die Platzgarantie waren auch wir als Gemeinde gefordert, unser Kita-Platzangebot zu erweitern“, berichtet Bürgermeister Mario Gerhold. Nun wird diese Quote in Körle mit über 50 Prozent sogar deutlich überschritten.

In zwei Gruppenräumen können insgesamt 24 Kinder betreuet werden. Zusammen mit der bereits vorhandenen privaten Gruppe „Die kleinen Strolche“ sind es dann in Körle 34 Betreuungsplätze. Die Kinder in der neuen Einrichtung werden von drei Erzieherinnen pro Gruppe betreut. Die angebotene Mittagsverpflegung wird durch das soziale Dienstleistung-Zentrum Felsberg geliefert.

Kleinkindgerechte Räumlichkeiten

Auf 330 Quadratmetern Nutzfläche gibt es neben den zwei Gruppenräumen weitere zwei Schlafräume, einen gemeinsamen kleinkindgerechten Sanitärbereich, ein Foyer, einen Mehrzweckraum, ein Büro, einen Sozialraum sowie eine Küche und ein Wäscheraum. Selbstverständlich gibt es neben einer großen Terrasse auch eine schöne Freifläche zum Spielen an der frischen Luft. Aktuell sind 10 Kinder zum Start angemeldet, die in den folgenden Monaten, wenn sie ein Jahr alt geworden sind, in die neue Kita kommen. Spätestens im Sommer 2016 soll dann die zweite Gruppeentstehen.

Der finanzielle Aufwand nur für die U3-KITA wurde mit 825 000 Euro kalkuliert, der Bundeszuschuss beträgt 300 000 Euro, so dass Körle 525 000 Euro allein stemmen muss. Hierbei sind die Kosten für das Obergeschoss noch nicht berücksichtigt.

200 Quadratmeter Nutzfläche stehen dort für eine Arztpraxis zur Verfügung, die Verhandlungen mit den Mietern sind auf einem guten Weg. Alle Ebenen im Gebäude sind durch einen Fahrstuhl zu erreichen.

Es ist geplant, Körles Mitte weiter auszubauen und unter anderem auch die Apotheke in der Nähe der Arztpraxis hier anzusiedeln. Natürlich werden auch ausreichend Parkplätze zu schaffen sein. Auch hierzu laufen erste Verhandlungen erfolgversprechend.

Die neue Kindertagesstätte wird zunächst täglich von 6 Uhr 45 bis 15 Uhr geöffnet sein. Dies wird aber bedarfsabhängig geregelt und flexibel angepasst. Am Freitag, 2. Oktober 2015 findet ein Tag der offenen Tür in der neuen Einrichtung statt, zu dem alle Interessierten herzlich eingeladen sind.

Wer sein Kind nochfür die Betreuung anmelden möchte, findet im Internet unter www.koerle.de  weitere Informationen und ein Anmeldeformular. (ysc)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.