Mann flüchtete zu Fuß

Felsberger Stadtsparkasse überfallen: Täterbeschreibung liegt vor

Felsberg. Ein Bankräuber hat am Donnerstag gegen 17.30 Uhr die Felsberger Stadtsparkasse überfallen. Das teilte die Polizei mit. Der unbekannte Täter bedrohte eine Angestellte der Bank mit einer Pistole und zwang sie, ihm Geld auszuhändigen.

Wie hoch die Summe ist, die der Bankräuber erbeutet hat, war nach Polizeiangaben noch unklar.

Lesen Sie auch:

Erneut Raub-Überfall: Nach Sparkasse Felsberg nun Rewe in Spangenberg

Der Mann flüchtete zu Fuß in Richtung Gensungen. Er wird wie folgt beschrieben: etwa 50 Jahre alt, 1,75 Meter groß, kurzes, helles Haar, ausgeprägte Geheimratsecken sowie eine Kahlstelle am Hinterkopf, schlanke Statur. Er trug eine schwarze lange Hose, ein grau-kariertes Hemd mit langen Ärmeln und schwarzen Schuhen.

Außerdem war er mit einem knielangen hellblauen Arbeitskittel bekleidet, den er offenbar nach dem Verlassen der Sparkasse auszog. Der Mann trug darüber hinaus eine Kopfbedeckung ähnlich einer Wollmütze sowie eine Brille. (jul)

• Hinweise: Kriminalpolizei in Homberg, Tel. 05681/7740

Felsberger Stadtsparkasse überfallen

Felsberger Stadtsparkasse überfallen

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Feaux de Lacroix

Kommentare