Überfall in Homberg: Täter drohte mit Messer

Homberg. Mit einem Messer in der Hand versuchte ein bisher unbekannter Täter, die Herausgabe von Zigaretten in einem Lebensmittelmarkt am Homberger Marktplatz zu erzwingen.

Der Vorfall ereignete sich am Dienstagnachmittag, teilte die Polizeidirektion Schwalm-Eder mit. Gegen 15.25 Uhr betrat der jugendliche Täter das Geschäft und legte dem Ladenbetreiber einen Zettel auf den Tresen. Darauf forderte er ihn auf, alle Zigaretten herauszugeben. Seiner Forderung verlieh er mit einem Messer Nachdruck.

Zum Transport der Zigaretten hatte der junge Mann einen grauen Rucksack mitgebracht, in den der Händler die Zigaretten packen sollte. Der ließ sich jedoch von dem Messer nicht beeindrucken und verweigerte die Herausgabe der Zigaretten.

Daraufhin rannte der Jugendliche aus dem Laden und lief in Richtung Kirche davon. Die Polizei Homberg sucht nun nach Zeugen, die Hinweise geben können.

Täterbeschreibung:

Der Täter ist männlich, etwa 17 Jahre alt, 1,70 Meter groß, schlank mit mittelblonden Augenbrauen. Er trug eine dunkle Jeanshose und eine helle Jacke, deren Kapuze er über den Kopf gezogen hatte, sowie einen grauen Rucksack. Er sprach Deutsch mit russischem Akzent. (dir)

Hinweise: Homberger Polizei, Tel. 05681/7740

Quelle: HNA

Kommentare