Überfall auf Homberger Spielothek aufgeklärt: Räubertrio ging ins Netz

Homberg. Drei Männer im Alter zwischen 18 und 20 Jahren hat die Polizei am Donnerstag Vormittag festgenommen. Nach Angaben der Polizei hat das Trio die Spielothek in der Kasseler Straße in Homberg am 21. März überfallen und dabei einen 71-jährigen Angestellten verletzt.

Lesen Sie auch

Wieder Spielhalle in Homberg überfallen: Trio erbeutete Geld

Gegen zwei Täter hat die Haftrichterin am Amtsgericht in Fritzlar Haftbefehl erlassen. Der dritte, der bisher nicht in Erscheinung getreten war, wurde entlassen.

Die drei jungen Männer hatten nach Angaben der Polizhei die Spielhalle am 21. März kurz vor fünf Uhr überfallen. Um an das Geld zu kommen, attackierten sie einen 71-jährigen Angestellten, der dabei Prellungen am Arm davon trug. Die Beute, einen kleineren dreistelligen Geldbetrag, packten sie in eine Plastiktüte und flüchteten zu Fuß Richtung Stellbergsweg.

Ermittlungen der Polizei und Zeugenaussagen führten zu den drei Männern aus Homberg. Am Donnerstag durchsuchten die Polizei die Wohnung der Tatverdächtigen, und stellte Beweismaterial sicher.

Zwei der drei Täter nahm die Polizei in ihren Wohnungen fest. Der dritte stellte sich der Polizei. Bei der Vernehmung gaben sie den Raubüberfall zu und gestanden weitere Einbrüche und Sachbeschädigungen, welche sie in unterschiedlicher Besetzung verübt hatten.

Die beiden 18-jährigen Täter, die bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten sind, wurden am heutigen Freitag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kassel, der Haftrichterin am Amtsgericht Fritzlar vorgeführt. Sie erließ gegen beide Haftbefehl. Der dritte wurde wieder auf freien Fuß gesetzt. (ras)

Quelle: HNA

Kommentare