Umbau bei Heynmöller

Neue Shops hinter schicker Fassade

+
Veränderungen stehen an: Nach dem Umbau wird die Außenfassade in neuem Glanz erstrahlen.

Stillstand ist Rückschritt – dieses Motto verfolgt das Modehaus Heynmöller seit vielen Jahren mit Konsequenz und Zielstrebigkeit.

Geschäftsführer Jörg Paul Diehl beobachtet genau den Markt und setzt seine Ideen unter Berücksichtigung der Kundenwünsche mit Elan und Schwung um. Auch in diesem Jahr stehen im Hause Heynmöller Veränderungen an - von denen die Kunden letztlich nur profitieren können.

Die Preise purzeln

Mit satten Rabatten startete das Modehaus in den Sommer: Und die werden auch im August noch weiter gewährt. Die Einkäufer haben nochmal den Rotstift gezückt und gewähren bis zu 80 Prozent Rabatt auf aktuelle Markenmode. Denn der August wird bei Heynmöller ganz im Zeichen eines größeren Umbaus stehen. Sowohl in der Allensteiner Straße als auch im Geschäft in der Bahnhofstraße stehen die Zeichen auf Veränderung.

Trotz Umbau weiter geöffnet

PDF der Sonderseite "Rotkäppchen-Card"

Das Haupthaus wird trotz Umbau weiter geöffnet bleiben, die Filiale in der Innenstadt wird für vier Wochen schließen und sich danach völlig neu und modern gestaltet präsentieren. Die Modepräsentation wird sich künftig auch in der Bahnhofstraße nach dem bewährten Shop-in-Shop-Prinzip präsentieren. Diehl verspricht eine Auswahl von 20 bekannten Modemarken. Dazu werden die Umkleidekabinen großzügiger gestaltet, eine Kaffee-Lounge steht den Bummelnden für eine Pause zur Verfügung.

Das Haupthaus in der Allensteiner Straße wird sich nicht nur im Inneren verwandeln: Als dringend notwendig hat die Geschäftsführung den Umbau der Fassade eingestuft. Hier wird sich in den kommenden Wochen nicht nur optisch eine Menge tun. Auch energetisch wird das Gebäude auf den neuesten Stand der Technik gebracht – die Fassade gedämmt und komplett neue Fenster eingebracht. „Die Fassade werden wir zeitgerecht und modern gestalten, so dass jeder Passant sofort erkennt, dass bei uns Mode verkauft wird“, erläutert Diehl.

Im vergangenen Jahr hat sich bereits im Inneren des Hauses viel getan: Die Beleuchtung wurde in LED-Technik umgerüstet, die Markenshops in noch schöneres und vor allem stromsparendes Licht getaucht. Im August soll nun auch der Boden erneuert werden. Kunden können sich künftig auf ein Wohlfühlambiente freuen. Zudem wird der Schuhshop neu gestaltet, zwei neue Abteilungen aus dem Bereich Junge Mode erweitern das Portfolio. Barrierefreiheit wird es in beiden Geschäften geben. Damit trage man auch dem Demografischen Wandel – einer älter werdenden Kundschaft – Rechnung, verdeutlicht Diehl.

Beratung inklusive

Hinzu komme ein hervorragender Service, den man im Internet genauso eben nicht bekomme: kostenlose Parkplätze, eine umfassende Beratung, Änderungen im hauseigenen Schneider-Atelier. Auch während der Umbauphase bleibt der gewohnte Service erhalten. Kunden, die einen Einkaufswert von 200 Euro erreichen, werden zudem mit einem Essen im Restaurant Milano belohnt. Ansonsten lohnt sich das Stöbern bei Heynmöller allemal – jetzt, um Schnäppchen zu machen und im September, um sich das neu geschaffene Ambienteausgiebig anzuschauen. (zsr)

Öffnungszeiten:  Montag bis Mittwoch, 9 bis 18 Uhr, Donnerstag und Freitag, 9 bis 19 Uhr, Samstag 9 bis 14 Uhr, jeden ersten Samstag im Monat bis 15 Uhr.

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.