Umbau kann losgehen

Märchenhaus mit Touristeninfo: Stadtverordnete stimmten Bauplänen zu

Beschlossen: Nach der eingeforderten Kostenaufstellung stimmten die Stadtverordneten den Umbauplänen des Märchenhauses zu. Dort soll künftig die Touristeninfo einziehen. Foto: Quehl

Neukirchen. Nun kann es weitergehen im Märchenhaus. Den Startschuss für den weiteren Umbau des Märchenhauses gaben die Stadtverordneten Neukirchens in ihrer jüngsten Sitzung am Donnerstag. Sie machten damit den Weg frei, für den Einzug einer Touristeninformation in das Märchenhaus.

„Diese Zeitverzögerung war nicht nötig“, betonte Ullrich Zulauf (FWG). Er sagte, dass sich mit dem neuen Antrag eigentlich nichts geändert habe.

Auch Helmut Reich (FDP) bemängelte in seiner Ansprache die zeitlichen Verzögerung von vier Wochen: „Substantiell hat sich nichts verändert.“ Das Märchenhaus sei ein Höhepunkt für den Tourismus in Neukirchen. „Ich erwarte einen einstimmigen Beschluss“, sagte Reich. Das Parlament entschied sich mit 23 Ja-Stimmen und einer Enthaltung für den Umbau des Märchenhauses.

In der vorigen Sitzung hatten die Fraktionen von SPD, Grünen und UBL das Projekt in die Zwangspause geschickt. Sie hatte eine detaillierte Aufstellung der Kosten verlangt. Die Kosten für den Umbau waren von geplanten 60 000 auf 89 500 Euro hochgegangen. Mit dieser Entscheidung ist die Annahme des Bewilligungsbescheides des Kreises beschlossen. Denn dieser hatte der Stadt eine Förderung in Höhe von 45 000 Euro zugesagt. Die Einweihung des Märchenhauses ist laut Angaben von Pro Neukirchen im September 2013 geplant. Weitere Artikel

Von Claudia Schittelkopp

Quelle: HNA

Kommentare