Umzug sorgt für 25 Jobs - Arcadia Praxisklinik wird am Samstag eingeweiht

+
Demnächst wird auch der Bauzaun verschwinden: Der Anbau, in dem die medizinischen Räume der Arcadia Praxisklink in Bad Emstal untergebracht sind, ist fertiggestellt. Kleinere Arbeiten stehen noch im Gebäude an, auch müssen die Grünanlagen noch gestaltet werden. Fotos: Thon

Bad Emstal. Fast lautlos ging der Umzug von der Germaniastraße in Kassel nach Bad Emstal über die Bühne. Vor gut zwei Wochen haben die Ärzte der Arcadia Praxisklinik und ihr Team das schicke, neue Domizil im Kurpark bezogen.

Damit es möglichst viele Menschen mitbekommen, dass die Mediziner ihren Standort in die Gemeinde verlagert haben und der Praxisbetrieb aufgenommen wurde, wird am Samstag, 26. Juli, ein Tag der offenen Tür gefeiert. Seit dem ersten Gedanken, das ehemalige Institut für Umweltkrankheiten (IFU) zur Praxisklinik umzubauen, ist viel geschehen. Das Gebäude wurde nach ökologischen Kriterien renoviert - es beherbergt nun die Kassenpraxis von Christoph Junge sowie zwölf Pensionen für die Patienten. Der Bau wurde erweitert um einen etwa doppelt so großen Anbau aus Holz, sagt Planer Hans-Ulrich Plaßmann, dem wichtig ist, dass sowohl das Material, als auch die Firmen, die es verbaut haben, aus der Region stammen. In dem neuen Gebäude sind die Behandlungs- und Therapieräume untergebracht.

Die Arcadia Praxisklinik versteht sich als eine integrative-medizinische Einrichtung, in der unter anderem Krebspatienten und Chronisch-Kranke behandelt werden. Schulmedizinische Ansätze kommen ebenso zur Anwendung wie Naturheilverfahren. Aufgesucht wird die Privatklinik von Menschen aus der ganzen Welt. „Zurzeit betreuen wir zwölf Patienten aus zehn verschiedenen Ländern“, sagt Plaßmann, der zugleich Geschäftsführer der Arcadia Vita GmbH ist, die die Physiotherapieabteilung im Thermalbad gemietet hat und umbaut. Etwa in vier Monaten sollen die Renovierungsarbeiten abgeschlossen sein.

Vom Angebot in der Bäderabteilung können nicht nur Patienten der Arcadia Praxisklinik profitieren - es richtet sich an alle, die etwas für ihre Gesundheit tun möchten. Kurse, Wannenbäder, Bewegungsschulungen wird es ebenso geben wie Angebote aus der traditionellen chinesischen Medizin. So wurden 15 Bienenvölker angeschafft. Menschen mit Atemwegserkrankungen können in einem extra Raum Linderung erfahren, in dem sie die Luft der Bienenvölker inhalieren. Verstärkt soll das Heilwasser genutzt werden in der therapeutischen Arbeit.

Stolz ist Hans-Ulrich Plaßmann auf die 25 Arbeitsplätze, die die millionenschwere Investition in den Standort Bad Emstal nach sich gezogen hat.

Das Programm am Tag der offenen Tür (26. Juli):

11 bis 12.30 Uhr: Eröffnung im großen Saal mit Ansprachen und Musik.

12.30 bis 14 Uhr: Stärkungen aus dem Restaurant Quellenhof.

13, 14, und 16 Uhr: Vorträge zur Gesundheitsvorsorge und Führungen durch Arcadia Praxisklinik, allgemeinärztliche Kassenpraxis, ambulante Therapie und Kurbetrieb sowie Praxisgemeinschaft Dr. Krauss, Internist, Gastroenterologe, Diabetologe, Ernährungsmediziner.

Ab 13 Uhr: Gesundheitstests (Demonstrationen): Dunkelfeldmikroskopie, HRV-Stresstest, Sonographie, Thermographie, Atemtest usw.

Ab 14 Uhr: Einführungen und Übungen für alle: Kreistänze, Singen, Klangschalen, Wickel und Einreibungen, Cremes und Öle, Gymnastik und Trampolin, Bienen und Bienenprodukte, Heilwasser.

Ab 15 Uhr:  Verköstigung mit gesunden Leckereien aus dem Restaurant Quellenhof.

17 Uhr: Abschluss-Singen im großen Saal.

Von Antje Thon

Quelle: HNA

Kommentare