Einmaliger Vorfall im Wolfhager Land

Unbekannte entwenden 3000 Liter Heizöl

Ehlen. Unbekannte haben aus dem Tank eines Mehrfamilienhauses an der Kurhessenstraße in Ehlen etwa 3000 Liter Heizöl gestohlen. Der Vorfall muss sich zwischen dem 7. August und Mittwoch, 23. Oktober, ereignet haben.

Den Schaden bezifferte Wolfhagens Polizeisprecher Karsten Turski auf 2600 Euro. Wie er sagte, sei es das erste Mal, dass im Wolfhager Land Heizöl aus einem Tank entwendet worden ist.

Am Mittwoch hatte der Ehlener Wolfgang Vöcking routinemäßig den Verbrauch im Heizöltank kontrolliert. Dabei war ihm der Verlust aufgefallen. Anfang August hatte eine Firma 5000 Liter des Heizöl geliefert, bei seiner Überprüfung vermeldete die Messanzeige 1200 Liter.

Für Vöcking gibt es nur eine Erklärung: Jemand muss mit einem Tankwagen vorgefahren sein und die Flüssigkeit abgepumpt haben. Kaum jemandem dürften die Diebe aufgefallen sein. Denn wenn ein Tankwagen vorfährt, glaube vermutlich jeder an eine völlig normale Heizöllieferung, sagt Turski. Sehr schwer hatten es die Landfinger allerdings nicht, denn der Tankstutzen am Haus sei nicht verschlossen gewesen. Lediglich eine Klappe habe ihn bedeckt.

Diebstähle im Raum Köln

Vöcking selbst, dessen Familie die Immobilie gehört, ist über den Vorgang sehr verwundert. Recherchen im Internet hätten ein gehäuftes Auftreten von Heizöldiebstählen für den Raum Köln ergeben. Ihm und den drei weiteren Parteien im Haus bleibe nun nichts anderes übrig, als den Vorrat wieder aufzufüllen.

Im Zusammenhang mit diesem Vorfall rät Karsten Turski Hauseigentümern, den Zugang zum Öltank zu sichern. (ant)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare