Unbekannte warfen Rinderknochen in die Fulda

Morschen. Unbekannte Täter haben am Dienstag Schlachtabfälle in der Fulda entsorgt.

Laut Polizei beobachtete ein Zeuge, wie gegen sechs Uhr eine Person einen Gegenstand in Höhe der Fuldabrücke in Konnefeld in die Fulda warf. Dem Zeugen fiel zudem ein heller Jeep auf, der auf der Brücke abgestellt war.

Bei einer Suche fand die Polizei flussabwärts am linken Fuldaufer eine Kunststofftüte, die mit Schlachtabfällen gefüllt war. Es handelte sich um rund 70 Kilogramm Knochenreste von Rindern, die die Gemeinde Morschen anschließend entsorgen musste.

Der Schaden beträgt etwa 300 Euro. Die Polizei ermittelt nun wegen Gewässerverunreinigung und unerlaubtem Umgang mit Abfällen.

Hinweise: Polizei Melsungen, Tel. 0 56 61/7 08 90

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion