Unbekannter Fahrer hinterlässt Ölspur in Melsungen

+
Die Einsatzkräfte entfernen die Ölspur.

Melsungen. Eine Ölpur hat sich am Montag kurz vor 21 Uhr durch die Melsunger Kreisel und weiter Richtung Spangenberg gezogen. Der Fahrer hat vermutlich gar nicht bemerkt, dass er eine Ölspur legt.

Begonnen hatte die Spur laut Polizei im Löwe Kreis kommend von der Nürnberger Straße. Dann ist das Fahrzeug durch den Kreisel wieder in Richtung Obermelsunger Kreisel und weiter über das Spangenberger Kreuz gefahren. Jeweils im Kurvenbereich lag das Öl. Am Spangenberger Kreuz endete die Verunreinigung.

An drei Stellen hat der bisher unbekannte Fahrer mehrere Meter lange Spuren aus seinem Tank hinterlassen, die besonders für Zweiradfahrer lebensgefährlich werden können, weil Rutschgefahr besteht. Die Freiwillige Feuerwehr Melsungen rückte mit einem Löschfahrzeug und dem Gerätewagen Gefahrgut zu den drei Einsatzorten aus. Die zwölf Einsatzkräfte stellten Warnschilder auf und streuten entsprechendes Ölbindemittel auf die Spur.

Um die Verkehrsbehinderung während der Reinigung so gering wie möglich zu halten, wurden die Verkehrsteilnehmer von Polizeibeamten - teilweise entgegen der Fahrtrichtung - durch die Kreisel geleitet. (zot)

Quelle: HNA

Kommentare