Unbekannter auf dem Gleis - Lokführer zog die Bremse

Schwalmstadt/Neustadt. Eine Schnellbremsung bei etwa 100 Stundenkilometern leitete am Mittwoch auf der Strecke zwischen Treysa und Neustadt der Lokführer eines Regionalexpresses ein.

Wie es in einer Meldung der Bundespolizei heißt, war der Zug gegen 9.35 Uhr kurz vor dem Bahnhof Neustadt, als der Lokführer einen Menschen auf den Gleisen wahrnahm. Der „Gleisläufer“, so der Bericht, ging etwa 250 Meter vor dem herannahenden Zug.

Glücklicherweise seien durch die Bremsung keine Fahrgäste verletzt worden, die anschließende Zugverspätung war gering.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. (red)

Hinweise: Tel. 0561/81616-0 oder Tel. 0800/ 6 888 000 beziehungsweise die Internetseite: www.bundespolizei.de

Quelle: HNA

Kommentare