Unbekannter überschreitet Gleise: Zug muss bremsen

Melsungen. Weil ein Unbekannter die Bahngleise überschritt hat, musste die Lokführerin eines Cantus-Zuges eine Schnellbremsung einlegen. Dies teilte die Bundespolizei am Montag mit. Sie sucht nun nach dem Verdächtigen.

Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Samstag gegen 16.30 Uhr auf der Bahnstrecke Kassel-Fulda kurz vor dem Bahnhof Melsungen. Wie die Lokführerin angab, ging 300 Meter vor dem Zug eine männliche Person über die Gleise. Zu diesem Zeitpunkt fuhr die Bahn 65 Stundenkilometer. Durch die Schnellbremsung wurden keine Fahrgäste verletzt.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Hinweise an Tel. 05 61/81 61 60. (gör)

Quelle: HNA

Kommentare