Unfall auf der A49: Wagen wurde auf die Seite geschleudert

Unfall auf der A49 bei Wabern

Wabern. Glimpflich davon gekommen sind zwei Autofahrer bei einem Unfall auf der A49 am Samstag. Gegen 12.30 Uhr war nach Angaben der Autobahnpolizei ein 33-Jähriger aus Gieboldehauen in Wabern auf die Autobahn aufgefahren und mit seinem Wagen sofort auf die linke Spur gezogen.

Dabei übersah er offenbar das Auto eines 28-Jährigen aus Wolfhagen. Dieses wurde gegen die Betonplanke gedrückt und kam auf der Seite zum Liegen

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 12.000 Euro. (ode/mak)

Quelle: HNA

Kommentare