Auto auf der Autobahn 7 vollständig ausgebrannt

+
Auto auf der Autobahn 7 vollständig ausgebrannt.

Guxhagen. Ein Auto ist am Samstagmorgen gegen 9 Uhr auf der Autobahn 7 zwischen den Anschlussstellen Guxhagen und Dreieck Kassel Süd ausgebrannt.

Wie die Autobahnpolizei Baunatal mitteilte, wurden die beiden Insassen, ein 59-Jähriger aus Frankfurt und seinen Ehefrau, bei dem Brand nicht verletzt.

Das Feuer sei aufgrund eines technischen Defektes im Motorraum des Fahrzeugs entstanden. Die Freiwillige Feuerwehr Guxhagen war mit 18 Feuerwehrleuten und vier Fahrzeugen im Einsatz. Ein Trupp unter schweren Atemschutz bekämpfte den Brand mit Schaum. Außerdem mussten die Einsatzkräfte die in Brand geratene Autobahnböschung löschen, teilte der Pressewart der Guxhagener Feuerwehr Ulrich Brandenstein mit.

Am Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa 3000 Euro. Der rechte Fahrstreifen war rund 45 Minuten für den Verkehr gesperrt, es kam aber laut Polizei nur zu geringen Behinderungen. (kam)

Quelle: HNA

Kommentare