Unfall auf der A44 bei Zierenberg - Rietberger schwer verletzt

Zierenberg/Kassel. Ein Schwerverletzter und 55 000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der A 44 am Freitagmittag, an dem fünf Fahrzeuge beteiligt waren.

Aktualisiert um 18.15 Uhr

Zwischen den Anschlussstellen Zierenberg und Wilhelmshöhe kam es nach Angaben der Polizei aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens zum kurzzeitigen Verkehrsstillstand. Ein 31-jähriger Sontraer reagierte offenbar zu spät und übersah den bereits vor ihm zum Stehen gekommenen Pkw eines 28-jährigen Rietbergers. Er fuhr mit seinem Pkw ungebremst auf. Danach schleuderte das Fahrzeug des Sontraers weiter gegen einen Lkw aus Alsfeld und anschließend gegen den Pkw einer 22-jährigen Frau aus Arnsberg.

Das Fahrzeug des schwer verletzten Rietbergers knallte ebenfalls gegen einen anderen Pkw, der von einem Weimarer gesteuert wurde. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden. Wegen der Landung des Rettungshubschraubers musste die Fahrbahn voll gesperrt werden. Es gab auf der A 44 einen Rückstau von 14 Kilometern, der sich erst am Nachmittag wieder auflöste. (ewa)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion