Unfall auf Bundesstraße bei Homberg: Jagdhund bei Unfall schwer verletzt

Homberg. Ein teurer Jagdhund, der kurz zuvor in Homberg entlaufen war, ist am Samstag bei einem Unfall auf der B 323 zwischen Homberg und dem Stadtteil Holzhausen angefahren und schwer verletzt worden.

Das Tier war von seinem Eigentümer gegen 18.15 Uhr als entlaufen gemeldet worden. Kurze Zeit später riefen Autofahrer bei der Polizei an, die einen schwer verletzten Hund an der Bundesstraße gesehen hatten.

Der Hundehalter brachte das Tier in eine Tierklinik. Der Jagdhund der Rasse Griffon Blue wurde vermutlich mit einem Lkw angefahren, berichtete die Polizei. Es seien Splitter von einem Scheinwerfer gefunden worden. Der Fahrer habe sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. (hro)

Hinweise: Polizei in Homberg, Tel. 05681/7740.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare