Unfall auf A7: Eine Person leicht verletzt

Homberg. Zwei Autos sind am Freitagmorgen auf der Autobahn 7 zwischen der Abfahrt Homberg und Hersfeld-West zusammengestoßen.

Ein 52-jähriger Fahrer aus Vellmar befurh mit seinem Mercedes die A7 in Richtung Süden. Zwischen den Anschlussstellen Homberg und Bad Hersfeld befuhr er den linken Fahrstreifen, als er vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit imBereich einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, teilt die Polizei mit. Der Wagen schleuderte, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Außenschutzplanke. Von dort wurde das Fahrzeug zurück auf die Fahrbahn geschleudert und kollidierte mit einem, auf dem mittleren Fahrstreifen fahrenden, Nissan. Danach überschlug sich der Nissan des 51-jährigen Fahrers aus Quedlingburg (Landkreis Harz) und kam wieder auf den Rädern stehend, entegegensetzt zur Fahrbahn auf dem Standstreifen zum Stillstand.

Der Mann aus Vellmar wurde durch das Unfallgeschehen leicht verletzt und in eine Klinik nach Bad Hersfeld gebracht. Der Fahrer des Nissans und sein 71-jähriger Beifahrer hatten Glück im Unglück, sie blieben unverletzt und kamen mit dem Schrecken davon.

Aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe und Fahrzeugtrümmerteilen auf der Fahrbahn mussten der rechte und mittlere Fahrstreifen für etwa 90 Minuten gesperrt werden. Sachschaden: 40 000 Euro. (may)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion