150.000 Euro Schaden

Lkw mit 2000 Litern Heizöl umgekippt

Elfershausen. Ein Heizöllaster, der rund 2000 Liter Heizöl geladen hat, ist auf der Straße zwischen Dagobertshausen und Elfershausen umgekippt. Der Schaden: 150.000 Euro.

Heizöl lief laut Polizei nicht aus. Nach ersten Angaben des Fahrers kam es gegen 9.45 Uhr zu dem Unfall, weil er einem entgegenkommenden Fahrzeug ausweichen musste. Der 46-jährige Fahrer kam bei dem Ausweichmanöver mit dem Laster auf die Bankette, das Fahrzeug kam ins Schleudern, drehte sich und kippte in den Acker neben der Fahrbahn.

Zu dem entgegenkommenden Auto konnte der Lkw-Fahrer keine Angaben machen, die Polizei sucht deshalb noch nach Unfallzeugen.

Vor der Bergung musste zunächst das Heizöl aus dem Fahrzeug abgepumpt werden. Die Bergung wird rund zwei Stunden dauern. In dieser Zeit bleibt die Straße voll gesperrt.

Die Polizei schätzt den Schaden auf 150.000 Euro - zuerst war von 10.000 Euro die Rede gewesen. Im Einsatz sind 34 Feuerwehrleute aus Malsfeld, Melsungen, Homberg und Guxhagen unter der Leitung des stellvertretenden Malsfelder Gemeindebrandinspektors Stefan Schnaudt. (kam/jul)

Lkw mit 2000 Litern Heizöl umgekippt

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Feaux de Lacroix

Kommentare