Rollerfahrer schwer verletzt: Rettungshubschauber war im Einsatz

Gilserberg. Vermutlich schwere Rückenverletzungen zog sich am frühen Samstagnachmittag ein Rollerfahrer aus Gilserberg bei einem Unfall auf der Bundesstraße 3 zu.

Der 57-Jährige befuhr mit seinem Roller gegen 13.04 Uhr die Bundesstraße aus Richtung Kassel kommend. Im Kreuzungsbereich Kasseler Straße/Treysaer Weg wurde er von einem 44-Jährigen Gilserberger, der mit seinem Sprinter unterwegs war, übersehen, frontal erfasst und zu Boden geschleudert. Der Roller wurde unter dem Sprinter eingeklemmt.

Wegen des Verdachts schwerer Rückenverletzungen wurde der Rettungshubschrauber Christoph 7 angefordert, der nahe des Sportplatzes landete und den Verletzten in die Uniklinik Marburg flog. Laut Polizei entstand Schaden in Höhe von 3000 Euro. (zsr)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion