Eine Person schwerverletzt, eine leichtverletzt

Unfall bei Melsungen: Betrunkener prallt mit Auto in Lastwagen

+

Melsungen. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es Dienstagabend kurz vor 22 Uhr am sogenannten Spangenberger Kreuz, der Einmündung der B 487 aus Richtung Spangenberg in die B 83.

Bei dem Unfall gab es einen Schwer- und einen Leichtverletzten. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 25.000 Euro.

Ein 43-jährige LKW-Fahrer aus Borgentreich kam mit seinem LKW aus Richtung Melsungen und wollte in die B 487 nach Spangenberg abbiegen. Er hatte sich vorschriftsmäßig nach links eingeordnete und hielt sein Fahrzeug an, da sich aus Richtung Morschen ein PKW auf der B 83 näherte. Diesen PKW lenkte ein 46-jähriger Fahrer aus Melsungen, der aber viel zu schnell unterwegs war. In Höhe der Einmündung schleuderte das Auto über die Bundesstraße, drehte sich einmal um die eigene Achse und prallte dann mit dem Heck in die Frontpartie des LKW.

Der Melsunger wurde bei dem Aufprall schwer verletzt. Er wurde vom Notarzt behandelt und dann vom Rettungsdienst in die Asklepios-Klinik nach Melsungen gebracht. Die Polizei stellte fest, dass der PKW-Fahrer nicht nur viel zu schnell unterwegs, sondern auch stark alkoholisiert war. Die Beamten stellten einen Alkoholwert von 1,8 Promille fest. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Der LKW-Fahrer erlitt bei dem Unfall einen Schock. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Der LKW wurde auf einem nahen Parkplatz vorläufig abgestellt, der total beschädigte PKW wurde von einem Bergungsunternehmen abgeholt.

Schwerer Unfall am Spangenberger Kreuz bei Melsungen

Da aus beiden Fahrzeugen Betriebsstoffe ausliefen, wurde die Freiwillige Feuerwehr Melsungen alarmiert. Die zwölf Einsatzkräfte, unter der Leitung von Markus Dickel bauten vorsorglich eine Wasserversorgung zu den beiden Fahrzeugen auf, dann wurden die ausgelaufenen Flüssigkeiten mit Ölbindemittel abgestreut. Weiter aus dem LKW laufende Betriebsstoffe wurden in entsprechende Mulden aufgefangen. Auf der Straße liegende Trümmerteile und Scherben wurden von den Feuerwehrleuten beseitigt. Während der Rettungs- und Aufräumarbeiten kam es zu Behinderungen im Kreuzungsbereich. Der Verkehr wurde bis nach 23 Uhr von Polizeibeamten einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion