Zwischen Melsungen und Guxhagen

Unfall auf A7 bei Melsungen: Frau wurde verletzt

+

Melsungen. Bei einem Unfall am Montag gegen 15.30 Uhr auf der Autobahn 7 in Fahrtrichtung Nord zwischen Melsungen und Guxhagen ist eine Frau aus Kassel leicht verletzt worden.

Aktualisiert
um 20.33 Uhr.

Laut Polizei fuhr ein 44-jähriger Kasseler mit seinem Auto kurz hinter dem Parkplatz Quillerwald auf ein vorausfahrendes Fahrzeug mit Anhänger auf. Das Auto des Kasselers überschlug sich, die beiden Fahrzeuge blockierten den linken und mittleren Fahrstreifen der dreispurigen Fahrbahn. Bei dem Unfall wurde die Beifahrerin des Kasselers verletzt. Sie wurde vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Kasseler Krankenhaus gebracht, darf dieses aber noch am Abend wieder verlassen. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen, die nach dem Unfall abgeschleppt werden mussten, beläuft sich auf 13.000 Euro. 

Im Rückstau Richtung Norden gab es einen weiteren Auffahrunfall. Dort war ein 32 Jahre alter Kasseler mit seinem Kleintransporter auf dem rechten der beiden Fahrstreifen auf einen vorausfahrenden Kleintransporter eines 39-Jährigen aus Zerbst/Anhalt aufgefahren.

Beide Fahrer blieben unverletzt. Die Kleintransporter waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Bei dem Aufprall wurde der Tank des Ford beschädigt, so dass Kraftstoff über die mittlere und linke Fahrspur lief. Daraufhin kam der gesamte Verkehr in Richtung Nord auf diesen beiden verengten Fahrspuren zum Stehen.

Die Feuerwehr aus Melsungen hatte enorme Schwierigkeiten sich durch den Stau zu quälen. Da bedingt durch die Baustelle für die Erneuerung der Helterbachtalbrücke an der Anschlussstelle Melsungen nur ein Fahrbahn in Richtung Nord zur Verfügung steht, mussten die Melsunger Einsatzkräfte erst bis Malsfeld fahren um auf die linke, bzw. mittlere Fahrspur zu kommen. Viele Fahrer bildeten keine Rettungsgasse, so dass die Fahrzeuge immer wieder stehen bleiben mussten, bis sie die Einsatzstelle erreichten. Die Feuerwehr Guxhagen war in Richtung Süd zu der Unfallstelle gekommen und arbeiteten von der Gegenspur aus mit den Melsunger Feuerwehrleuten gemeinsam an der Unfallstelle. Dadurch kam es auch in Richtung Süd zu Staus.

In Richtung Nord reichte der Stau bis hinter die Anschlussstelle Malsfeld und löste sich erst gegen 20 Uhr endgültig auf.

Stau nach Unfallserie auf A7 bei Melsungen

Auch auf der A7 bei Northeim hat es am Montagnachmittag mehrere Unfälle gegeben. Die Autobahn ist dort in Richtung Süden seit dem Nachmittag voll gesperrt. (jul/zot)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion