Mit Lkw ungebremst über Kreisel in den Graben

Ein leichtes Antippen hätte genügt und er wäre umgefallen: Der Fahrer dieses Lasters verlor am Samstag bei Remsfeld die Kontrolle und landete in großer Schieflage an einer Böschung. Foto:  Brandau

Remsfeld. Ein 64-jähriger Mann aus Bad Hersfeld verunglückte am Samstagmorgen gegen 9.45 Uhr mit seinem Lastwagen bei Remsfeld.

Der Hersfelder fuhr mit einem von ihm gemieteten 7,5 Tonner an der Ausfahrt Knüllwald von der A 7 ab, als er nach eigenen Angaben plötzlich bemerkte, dass die Bremsen nicht funktionierten.

Das Fahrzeug, mit dem er eigentlich auf dem Weg zu einem Umzug war, bretterte über den Remsfelder Kreisel an der Auffahrt zur A7, durchbrach eine Gitterabsperrung auf der Straße ins Gewerbegebiet und landete in gefährlicher Schieflage im Graben. Der 64-Jährige und seine beiden Beifahrer hatten Glück, sie blieben unverletzt.

Mitglieder der Remsfelder Feuerwehr waren im Einsatz, sie nahmen Benzin und Öl auf, die aus dem Lastwagen ausliefen.

Den Schaden schätzt die Polizei Homberg auf insgesamt 5250 Euro. (bra)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion