Wabern: Fahrer eingeklemmt

Ungesicherte Ladung: Autofahrer bei Unfall schwer verletzt

Wabern. Schwer verletzt wurde ein Mann aus Knüllwald bei einem Verkehrsunfall in der Nacht zu Donnerstag. Der Unfall geschah gegen 1 Uhr auf der B253 zwischen dem Abzweig Zennern und der Autobahnauffahrt Wabern.

Der 38-Jährige aus Knüllwald war mit seinem Renault Laguna aus ungeklärter Ursache nach links von der Straße abgekommen. Der Wagen stürzte eine Böschung hinab und krachte frontal gegen einen Baum.

Durch die enorme Wucht wurde der Mann in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr Wabern hatte fast eine Stunde damit zu tun, den Knüllwälder aus seinem Fahrzeug zu befreien. Nachdem ein Rettungsteam den vermutlich Verletzten an der Unfallstelle versorgte, wurde er ins Klinikum Kassel eingeliefert. Während in ersten Berichten noch von lebensbedrohlichen Verletzungen die Rede war, sprach die Fritzlarer Polizei am Morgen nach dem Unfall von schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen, unter anderem Schnittwunden und Knochenbrüche.

Update

Diese Meldung wurde um 11 Uhr aktualisiert.

In dem Auto waren ungesichert Rohre und Dachrinnen gelagert, die durch das Fahrzeug geschleudert wurden und dem Fahrer zusätzliche Verletzungen zufügten. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die B253 für den Verkehr komplett gesperrt werden. Die Feuerwehr Wabern übernahm auch die Absperrung. Am Wagen entstand nach Polizeiangaben wirtschaftlicher Totalschaden, den sie auf 5000 Euro beziffert. (red/ode)

Bilder vom Unfallort

Schwerer Unfall in Wabern

Quelle: Hessennews.tv

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Hessennews.tv

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion