Jugendwehr Schellbach hat ein neues Zelt – Es bietet noch vielen anderen Jugendlichen Unterkunft

Unter dieser Plane haben alle Platz

Stolz aufs neue Zelt, das aber bei diesem Wetter erst mal im Trockenen bleibt: Knüllwalds Erster Beigeordneter Jürgen Roth , vorne liegend Jugendfeuerwehrwart Martin Thomas und die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Schellbach. Foto: nh

Schellbach. Die Jugendwehr Schellbach hat ein neuen Schutzzelt. Das alte war inzwischen zu klein geworden, da die Anzahl der jugendlichen Brandschützer in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen ist. Die hervorragenden Leistungen der Jugendwehr honorierten das Hessische Innenministerium und die Gemeinde Knüllwald jetzt mit einem Zuschuss, der die Anschaffung des Mannschaftszeltes ermöglichte.

Die Freude bei den 21 Mitgliedern der Schellbacher Jugendfeuerwehr übers neue Zelt war groß: Endlich gibt es die Möglichkeit, wetterunabhängig zu sein und bei Zeltlagern genügend Platz zum Schlafen und Essen zu bieten. Das Zelt ist so groß, dass sich ohne Weiteres noch viele Jugendliche in der Wehr engagieren können. Das Zelt bietet Platz für alle. (bra)

Quelle: HNA

Kommentare