Gewerbeverein startet „Initiative Bahnhofstraße“ für Erhalt und Erweiterung des Geschäfts

Unterschriftenaktion für Edeka-Markt

Gensungen. Mit einer Unterschriftenaktion unterstützt der Gewerbeverein „Die Partner in der Drei-Burgenstadt“ die Erweiterungpläne des Edeka-Marktes Stieglitz in Gensungen und hofft ihrerseits auf viele Unterstützer.

Seit 1904 gibt es den Edeka-Markt Stieglitz mitten in Gensungen. Dort soll er bleiben, aber Marktinhaber Dirk Stieglitz möchte auch die Möglichkeit haben, das Geschäft auf dem Gelände der Molkerei zu erweitern. Die Alternative wäre ein Neubau am Ortsrand. Das aber wollen weder er noch die Kunden und auch nicht die Stadt Felsberg. Und auch nicht die Inhaber der umliegenden Geschäfte. Denn ohne Lebensmittelmarkt wäre der Gensunger Dorfkern weit weniger von Kunden belebt.

Auf 950 Quadratmeter Fläche verkaufen Stieglitz und sein Team Waren des täglichen Bedarfs. Angepeilt werden auch von Seiten der Edeka-Zentrale 1400 bis 1600 Quadratmeter, sagte Dirk Stieglitz gegenüber der HNA. Allerdings müsse die Erweiterung am Standort auch finanziell zu vertreten sein.

Derzeit gibt es Gespräche zwischen der Stadt und der Eigentümer-Familie der Molkerei, berichtete Stieglitz. Für die Erweiterung müsste seitens der Stadt auch ein Bebauungsplan aufgestellt werden. (bmn)

Quelle: HNA

Kommentare