Verein hat Insolvenzplan einstimmig akzeptiert

Der TSV Urfftal plant seine Rettung

Niederurff. Der TSV Urfftal hat einen Insolvenzplan akzeptiert, soll aber weiter bestehen. Das ist das Ergebnis einer außerordentlichen Mitgliederversammlung.

Einziger Tagesordnungspunkt war dabei der Insolvenzplan. Dieser soll nun mit dem Amtsgericht Fritzlar beraten werden.

Für die Rettung muss nun ein Betrag durch Spenden und andere Beiträge zusammenkommen. Dafür wurde ein Sonderkonto eingerichtet. Der TSV Urfftal bittet alle, die dem Verein helfen wollen, dieses Konto zu nuten: Konto 32 60 011, Raiffeisenbank Borken, BLZ 520 613 03.

Der TSV plant mehrere Aktionen, um die Rettung zu unterstützen. Dazu gehören Jugend-Fussballturniere, ein Sommerfest auf dem Sportplatz Niederurff und der alljährliche Brückenlauf der Laufabteilung am 21. Juli.

Einstimmiger Beschluss

Der Beschluss zur Annahme des Insolvenzplans für den TSV Urfftal fiel einstimmig. Zuvor hatte der Vorsitzende Wolfgang Friedrich einen Bericht über die aktuelle Lage des Vereins gegeben und vorgestellt, wie es nach den Vorstellungen der Vereinsführung nun weitergehen soll. (red)

Quelle: HNA

Kommentare