Massive Störungen

Verbindungsprobleme: Tausende O2- und E-Plus-Kunden in Melsungen betroffen

Schlecht erreichbar: O2- und E-Plus-Kunden rund um Melsungen haben derzeit Beeinträchtigungen ihres Netzes. Montage: Dewert

Melsungen. Abgebrochene Gespräche, nur eingeschränkte Erreichbarkeit und kein mobiles Surfen: Tausende O2- und E-Plus-Kunden rund um Melsungen kämpfen seit Tagen mit Störungen.

Nach Aussage der O2-Pressestelle werden die Beeinträchtigungen noch Wochen oder Monate andauern.

Die O2- und E-Plus-Netze in der Region rund um Melsungen werden derzeit zusammengelegt. Es könne noch mehrere Wochen zu Beeinträchtigungen im Netzbetrieb kommen, sagt Julia Hoffstaedter, Pressesprecherin von Telefonica. Dies hänge mit den Arbeiten an beiden Netzen zusammen.

Die Firma Telefonica, die O2 betreibt, hat im Oktober 2014 das E-Plus-Netz gekauft. Aktuell führt Telefonica bundesweit beide Netze zusammen, weshalb es zu Einschränkungen beim Telefonieren und der Internetnutzung kommen könne. Die Dienste könnten langsamer oder nicht vollständig laufen. Die Benutzer der beiden Netze seien bereits per SMS auf die Störungen hingewiesen worden, sagt sie auf Anfrage.

Beide Netze zusammenzulegen, sei eine Notwendigkeit, da der Betrieb von zwei Netzen nicht sinnvoll sei.

Die Bauarbeiten im gesamten Netzbereich sollen gegen Ende des Jahres abgeschlossen sein, prognostiziert Hoffstaedter. Für die Region Melsungen konnte sie keine genauen Angaben machen. Die Arbeiten könnten mehrere Wochen dauern. Gearbeitet wird laut eines O2-Mitarbeiters an vier Basisstationen in der Region um Melsungen.

Die Arbeiten seien so terminiert, dass es zwar nur zu kleineren Störungen kommen solle, dies könne aber nicht immer garantiert werden.

Nach Abschluss der Arbeiten sei die Nutzung wieder einwandfrei möglich.

Das Telekommunikationsunternehmen bietet einen Live-Service. Dort können sich O2- und E-Plus Kunden jederzeit über vorliegende Störungen informieren. Zu der Internetseite geht es hier.

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare