Verbranntes Essen löste Feuerwehreinsatz aus

Fritzlar. Die Fritzlarer Feuerwehr hat am Neujahrsmorgen ihren ersten Einsatz zu verzeichnen. Zum Glück war ein Eingreifen nicht nötig. Ein Mann hatte sich Essen auf dem Herd warm gemacht und vergessen. Anwohner hatten den Qualm bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.

Um kurz vor drei Uhr meldete die Leitstelle einen Zimmerbrand an der Gregorstraße in Fritzlar. Da es sich um ein Mehrfamilienhaus mit sechs Wohneinheiten handelte, rückten neben der Feuerwehr mit einem kompletten Löschzug auch Rettungswagen und Notarzt mit an.

Feuerwehrleute weckten vorsichtshalber die Mieter. Doch bald stellte sich heraus, dass es sich lediglich um verbranntes Essen auf einem Herd handelte. Nach kurzer Zeit wurde Entwarnung gegeben und die Einsatzkräfte konnten wieder abrücken. (zzp)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Zerhau/HNA

Kommentare