Feuerwehr rettete Borkener aus seiner Wohnung

Verbranntes Essen sorgte für viel Rauch

Ein 42-jähriger Mann aus Borken erlitt am Mittwochmittag eine Rauchgasvergiftung in seiner Wohnung im Dorfbrunnenweg. Der Borkener hatte sein Mittagessen auf dem Herd vergessen - dadurch entwickelte sich dichter Rauch. Eine Nachbarin sah den Qualm und alarmierte die Feuerwehr Borken.

Gegen 12.45 verschafften sich die Feuerwehrleute Zugang zu der Wohnung und retteten den Mann aus seiner stark verqualmten Wohnung. Sie übergaben ihn mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung an den Rettungsdienst.

Danach wurde die Wohnung mit einer Wärmebildkamera auf eventuelle Brandherde untersucht und anschließend belüftet. Über die Brandursache konnten noch keine Angaben gemacht werden, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion