Telefonnummer vorgegaukelt

Betrugsmasche: Wenn die falsche Verbraucherzentrale anruft

Borken. Falsche Verbraucherschützer nutzen die Telefonnummer der Borkener Verbraucherzentrale. Davor warnen die echten Verbraucherschützer aus Borken. Denn hinter dem netten Hilfsangebot steckt eine Betrugsmasche.

Viele Beschwerden würden bei der Verbraucherzentrale eingehen. Angebliche Mitarbeiter der Verbraucherzentralen Borken, Kassel oder Frankfurt würden demnach Anrufe tätigen. Durch technische Manipulationen sei es möglich, dass die Telefonnummer der Verbraucherzentrale Borken auf dem Display auftaucht (Tel. 0 56 82/73 02 30), obwohl die Anrufer von anderswo telefonieren.

Die falschen Verbraucherschützer würden vorgeben, den Nutzern aus Gewinnspiel- und Lottospielverträgen herauszuhelfen. Tatsächlich gehe es aber offensichtlich darum, Abo-Verträge unterzuschieben oder Bankdaten zu erfragen.

Daten nie preisgeben 

Verbraucher sollten sensible Daten wie die Bankverbindung keinesfalls am Telefon preisgeben, rät die Verbraucherzentrale. Jeder verbotene Werbeanruf - besonders aber bei einem Betrugsversuch - solle man der der Bundesnetzagentur und der Polizei mitteilen.

Die Verbraucherzentrale Hessen weist darauf hin, dass sie keine Verbraucher anruft, um Produkte, Beratungen, Mitgliedschaften oder sonstiges anzubieten. (ode)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare