Autobahn 7

Verdächtiger liefert sich auf A7 Verfolgungsjagd mit Polizei

Felsberg/Bad Hersfeld. Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei hat sich am Sonntagabend ein mutmaßlicher Dieb geliefert: Er soll zuvor Autoteile im Bereich Felsberg gestohlen haben. Dies teilt die Polizei am Montag mit.

Um 20.20 Uhr hatte die Autobahnpolizei Baunatal die Hersfelder Kollegen gebeten, nach einem VW mit Kasseler Kennzeichen zu fahnden.

Die Opfer des Diebstahls waren dem Verdächtigen gefolgt und auf der Autobahn 7 in Höhe Homberg/Efze unterwegs. Die Streife der Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld postierte sich zwei Kilometer vor dem Kirchheimer Dreieck auf der A7 Fahrtrichtung Süd. Gegen 20.36 Uhr kam dort der flüchtige Kasseler vorbei. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf, die Aufforderung zum Anhalten habe der Verdächtige ignoriert. Er bog im letzten Moment auf die A4 Fahrtrichtung Ost ab.

Die Streife schaffte es gerade noch, die Abfahrt zu nehmen. Der Flüchtige habe daraufhin auf 140 Stundenkilometer beschleunigt.

Mit einer zweiten Streife und Einsatzkräften der Polizeistation Bad Hersfeld gelang es schließlich, den Flüchtigen vier Kilometer vor der Anschlussstelle Bad Hersfeld zu stoppen.

Laut Polizei stellte es sich heraus, dass der Fahrer auf einem Firmengelände in Felsberg mehrere Auto-Ersatzteile im Wert von 1500 Euro entwendet hatte. (gör)

Quelle: HNA

Kommentare