Verkaufen, statt verfallen lassen

+
Bereit für ein neues Leben: Viele leer stehende Privathäuser zum Wohnen oder wie diese Gaststätte in Malsfeld auch zum Arbeiten werden zum Kauf angeboten.

Kreisteil Melsungen. 192 Eigentümer leer stehender Häuser in Melsungen, Malsfeld, Morschen, Spangenberg und Felsberg haben Ende Oktober Post vom Zweckverband Mittleres Fuldatal erhalten. 56 von ihnen wollen ihre Häuser von Immobilien König schätzen und zum Verkauf anbieten lassen.

Mit dem Rücklauf zeigt sich Marion Karmann vom Zweckverband durchaus zufrieden. Vier weitere Hausbesitzer hätten Bedarf an weiteren Informationen gehabt. Allerdings seien auch zwölf Briefe zurückgekommen, weil unter der bekannten Adresse niemand wohnte. Karmann: „Die waren selbst trotz Recherche nicht ausfindig zu machen.“

Ein Spangenberger, ein Morschener und zwei Malsfelder wollten ihr Haus entweder privat verkaufen oder einen anderen Makler beauftragen. 15 Eigentümer waren noch unentschlossen und baten um Bedenkzeit, zwei hätten gar kein Interesse gehabt, berichtete Marion Karmann über die Rückmeldungen.

Das Angebot, Immobilien König in Homberg als Makler einzuschalten, haben elf Melsunger, acht Felsberger, fünf Spangenberger, vier Morschener und ein Malsfelder angenommen. Der Makler habe Ende November die Adressen erhalten, sagt Marion Karmann. Inzwischen sind auch die Hauseigentümer angeschrieben, um mit ihnen für Mitte Januar einen Termin fürs persönliche Gespräch zu vereinbaren. Karmann: „Wir werden mit König in Kontakt bleiben und erhalten Informationen über die Gutachten.“

Angeboten werden die Häuser dann sowohl auf den Internetseiten des Maklers als auch auf denen der jeweiligen Kommunen. (bmn)

Quelle: HNA

Kommentare