Verkehr: Keine schnelle Lösung für Unshausen

Unshausen. Es wird in Unshausen bis auf weiteres keine Möglichkeit geben, die Bundesstraße leichter zu überqueren. In einem Brief an den SPD-Abgeordneten Günter Rudolph lehnt Verkehrsminister Al-Wazir (Grüne) eine Querungshilfe zum jetzigen Zeitpunkt ab.

Lesen Sie auch

Keine Überquerungshilfe an Bundesstraße 254 in Unshausen in Sicht

Wie Rudolph mitteilt, habe er bei Al-Wazir die versprochene Querungshilfe angemahnt. In der Antwort teilt der Minister nun mit, dass der Bau einer solchen Einrichtung nur möglich sei, wenn die Straße sechs Wochen lang halbseitig gesperrt werde. Während des Brückenneubaus an der A 7 sei der Verkehr dafür zu stark. Erst später könne man entscheiden, wie es weitergeht.

„Die Bürger von Unshausen werden augenscheinlich an der Nase herumgeführt“, schreibt Rudolph. (ode)

Quelle: HNA

Kommentare