Verkehrsunfall: Ehlener zu schnell unterwegs

Zierenberg/Ehrsten. Totalschaden entstand am Auto eines 25-jährigen Autofahrers aus Habichtswald-Ehlen, als er am Freitagnachmittag bei Ehrsten verunglückte.

Er war nach Angaben eines Polizeisprechers mit seinem Wagen auf dem Weg von Zierenberg in Richtung Ehrsten auf der Landesstraße 3214 über den Dörnberg gefahren. Am Ende einer Rechtskurve geriet er mit dem Auto wegen nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Straße auf die Gegenfahrbahn und landete dann im Straßengraben. Der Habichtswalder überstand den Unfall unverletzt. Den Sachschaden am Auto bezifferte die Polizei mit 3000 Euro. (tty)

Quelle: HNA

Kommentare