Stadt investiert in Sanierung des Hauses

Vermutlich neue Pächter für Felsberger Ratskeller

Felsberg. Für den Felsberger Ratskeller könnte ein neuer Pächter gefunden sein. Nach Angabe von Bürgermeister Volker Steinmetz stehe man in aussichtsreichen Verhandlungen. Aufmerksam sei man auf die erfahrenen Gastronomen über eine Anzeige in der HNA geworden.

Lesen Sie auch
Neuer Pächter gesucht für Ratskeller

Sollte es kurzfristig zu einer Einigung und zum Abschluss eines Mietvertrages kommen, beabsichtige das Ehepaar bereits im November die Neueröffnung des Ratskellers. Voraussetzung sei aber die verbindliche Zusage der Stadt, Renovierungsarbeiten vornehmen zu lassen beziehungsweise vorzunehmen.

Einem Antrag, 50 000 Euro im Haushalt bereitzustellen, folgten die Stadtverordneten. Mit dem Geld sollen laut Steinmetz unter anderem Malerarbeiten vorgenommen werden. Die Elektro- und Wasserinstallationen müssten außerdem überprüft werden. Am Dach sollen zudem Dämmarbeiten ausgeführt werden.

Einzig Karl Meyfarth (DFB) sprach sich dagegen aus. Er halte die Investition von 50 000 Euro für verschwendet, da sich der Pächter nicht lange genug halten werde. Er plädierte für einen Verkauf des Gebäudes. (ddd)

Quelle: HNA

Kommentare