Brand in Naumburger Altstadt: Ursache ist vermutlich technischer Defekt

Naumburg. Ein technischer Defekt in einer Steckerleiste ist vermutlich die Ursache für den Brand, der am Samstagmorgen in einem Fachwerkhaus an der Unteren Straße in Naumburg ein Menschenleben kostete.

Lesen Sie auch:

- Frau stirbt bei Brand in Naumburger Altstadt

Nach Auskunft von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch wurde die Brandstelle im betroffenen Mehrfamilienhaus am Dienstag von den Brandexperten der Kasseler Kripo untersucht. Bei der mehrstündigen Ermittlungsarbeit wurden sie von einem externen Gutachter unterstützt.

Im Zimmer der 64-jährigen Frau, die an einer Rauchgasvergiftung verstarb, wurde die Brandausbruchsstelle lokalisiert. Laut Kriminaloberrat Jungnitsch befindet sie sich im Bereich einer Dreier-Steckerleiste.

Fotos: Brand in Naumburgs Altstadt

Tödlicher Brand in Naumburgs Altstadt

Das Brandspurenbild in diesem Bereich am Boden sowie an der Wand, so die Ermittler aus Kassel, deute darauf hin, dass das Feuer vermutlich von der Steckerleiste ausging und anschließend auf das in der Nähe stehende Beatmungsgerät übersprang. Untersuchungen an diesem Gerät sind nicht mehr möglich, weil es in der großen Hitze vollkommen zerstört wurde. (nom)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion