Vom Freibier bis zum Feuerwerk

+
Einfallsreichtum: Die Teilnehmer des Festzuges übertreffen sich in jedem Jahr mit der Gestaltung ihrer Kostüme.

Wolfhagen. Der Viehmarkt in Wolfhagen kann auf eine lange Tradition zurückblicken. In diesem Jahr feiern Gäste aus Nah und Fern bereits zum 178. Mal gemeinsam das Großereignis.

Ob auf dem Festplatz Liemecke, beim Festumzug durch die Altstadt oder beim großen Viehauftrieb samt Kreistierschau - die Besucher erwartet wieder einmal ein rundum gelungenes Fest.

Bereits vor der offiziellen Eröffnung trifft man sich zum Platzkonzert samt Freibieranstich auf dem Historischen Marktplatz. So in Feierlaune gebracht kann es auf dem Festplatz und vor allem im Festzelt weitergehen. Dort übernimmt die Band „Casablanca“ die musikalische Unterhaltung. In den nächsten Tagen bekommt sie noch Unterstützung von den „Bambergern“. Beide Bands treten mehrfach im Festzelt auf.

Auf dem Festplatz warten zahlreiche attraktive Fahrgeschäfte auf die Besucher. Von Achterbahn bis Autoskooter, von der Hochschaukel „Artistico“ bis hin zum „Booster“ – hier gilt die Devise: Je schneller und höher, desto besser.

Download

PDF der Sonderseiten Viehmarkt Wolfhagen

Der Vergnügungspark ist jeden Tag bis mindestens 23 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet. Selbstverständlich kann man hier nicht nur die Fahrgeschäfte erobern. Losbuden, Schießstände, zahlreiche kulinarische Imbisse und noch vieles mehr ist hier zu finden.

Früh am Freitag wird das Vieh zur Kreistierschau getrieben. Hier findet anschließend auch die Prämierung von Stuten und Rindvieh, Schafen, Ziegen und vielen mehr statt.

Höhepunkt eines jeden Viehmarktes ist der große Festumzug durch Wolfhagen. Er startet in diesem Jahr am Samstag um 13.15 Uhr unter dem Motto „Der Natur auf der Spur im Wolfhager Land“. Man darf gespannt sein, welche originellen Ideen die Teilnehmer umgesetzt haben.

Nachdem der Hauptgewinn der großen Verlosung, ein „Mitsubishi Space Star“, an seinen glücklichen Gewinner übergeben wurde, endet der diesjährige Viehmarkt mit dem großen Feuerwerk am Sonntag um 23 Uhr und dem gemütlichen Ausklang im Festzelt. (zgi)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.