Konzert zum 40-jährigen Bestehen mit anschließenden Ehrungen in der Kirche

Viel Applaus für den Chor

Kam gut beim Publikum an: Das Jubiläumskonzert in der Kirche Wasenberg. Foto: privat

Wasenberg. Viele Besucher kamen kürzlich zum Konzert anlässlich des 40-jährigen Bestehens in die Kirche Wasenberg. Vor allem der Kinderchor unter der Leitung von Julia Weppler begeisterte unter anderem mit dem humoristischen Stück „Und jetzt gang ich an Peters Brünnele’ und dem Kanon „Lasst uns miteinander“. Begleitet wurde der Kinderchor von Kajo Freischem am Klavier.

Kajo Freischem spielte desweiteren „drei Momente aus drei Jahrhunderten“ auf der Orgel. Mit „One moment in time“ erklang auch moderne Orgelmusik in der Kirche.

Der Junge Chor unter Leitung von Hermann Geisel zeigte in einem vielseitigen Programm alle Facetten seines Könnens.

Sowohl romantische Stücke wie „Herbstlied“ und „Im Wald“ von Felix Mendelsohn Bartholdy als auch moderne Stücke wie „Thank you for the music“ wurden lebendig vorgetragen.

Stehende Ovationen

Besondere Beachtung bei der Zuhörerschaft erweckte das rhythmische Spiritual „Soon ah will be done“, heißt es in einer Pressemitteilung. Insgesamt wurde das Niveau des Meisterchores über das gesamte Konzert gehalten, sodass der Chor erst nach stehenden Ovationen und einer Zugabe entlassen wurde.

Bei einer anschließenden Feier im Haus der Generationen wurde der Chor und sein Chorleiter Hermann Geisel durch diverse Redner für seine Arbeit gewürdigt.Den Reigen an Reden und Grußworten eröffnete Kirsten Nahser, die Vorsitzende des Jungen Chores.

Nach einem kurzen Rückblick über die vergangenen 40 Jahre Chorarbeit bedankte sich die Vorsitzende im Namen des Chores für 1388 Chorstunden, 72 Konzerte in eigener Regie, sieben Chorreisen, einen Konzertchor- und drei Meisterchortitel bei Hermann Geisel. In 40 Jahren wurden nicht nur viele junge Menschen an das Singen und die Musik herangeführt, sondern auch insbesondere durch die Chorreisen wurden Freundschaften geknüpft und einzigartige Erlebnisse ermöglicht.

Geehrt wurden Gründungsmitglieder von 1973 und 1983, die noch heute im Chor aktiv sind: Annelie Bacher, Peter und Martin Geisel, Kirsten Nahser, Martina Plag und Susanne Lenz (1973); Silke Fischer, Wilma Geisel, Thomas Plag, Kerstin Weidemann und Ina Wiegand (1983).

40 Jahre Chorleiter

Hans Hermann Spitzer, Ehrenvorsitzender des Mitteldeutschen Sängerbunds, ehrte Hermann Geisel für 40 Jahre als Chorleiter. Er rühmte in seiner Rede dessen Chorarbeit. Er habe in den vergangenen 40 Jahren auch mal ein neidisches Auge auf die Chöre aus Wasenberg unter der Leitung von Hermann Geisel geworfen, der die höchsten Auszeichnungen des MSB schon erhalten hat.

Der Vorsitzende des Sängerkreises Schwalm-Knüll Gerd Müller ehrte Hermann Geisel für 60 Jahre als aktiver Sänger. Für 40 Jahre wurden Peter Geisel und Kirsten Nahser und für 25 Jahre Gudrun Krapp und Susanne Lenz geehrt.

Des weiteren wurden Tony Lenz (15 Jahre) und Silke Heuplick (10 Jahre) chorintern geehrt.

Quelle: HNA

Kommentare